Veranstaltungen

Mehr Wissen – Veranstaltungen der Frauenzentrale Glarus

Untenstehend finden Sie die aktuellen Veranstaltungen der Frauenzentrale Glarus. Davon profitieren vor allem die Mitglieder, aber auch viele andere interessierte Personen – Frauen wie Männer.

21.08.2021 | 10 Uhr

Stadtrundgang “Ausgewanderte Glarner”

Öffentlicher Anlass

Am Samstag, 21. August findet der mittlerweile schon fast traditionelle Stadtrundgang der Frauenzentrale statt. Stadtführer und Glaruskenner Kaspar Marti wird auf den Spuren dreier ausgewanderter Glarner wandeln, die viel Anlass zu Gesprächen und Diskussionen liefern. Gestartet wird beim Volksgarten, es geht dann über das Rathaus und den Besuch des neuen Landratssaals zur Villa Freienstein mit abschliessenden Einblicken in die Arealentwicklung. Wie alljährlich werden Alteingesessene und Glarner Neulinge auf ihre Kosten kommen. Mehr Infos entnehmen Sie dem Flyer.

09.09.2021 | 19:30 Uhr

Warum ticke ich so, wie ich ticke

Interaktiver Workshop

Haben Sie manchmal auch den Eindruck, dass die Kommunikation mit gewissen Menschen auf Anhieb klappt, während sie mit anderen nicht so richtig in die Gänge kommt? Zu wissen, wie das Gegenüber tickt, entscheidet über Erfolg und Misserfolg in der Kommunikation. Im Kommunikations-Workshop erhalten Sie mit dem Vier Farbentypen-Modell eine kommunikative Orientierungshilfe sowie einen kurzen Refresher der Kommunikationsgrundlagen. Mehr Infos entnehmen Sie dem Flyer.

18.09.2021 | 15:30 Uhr

Glarner Pionierinnen im Volksgarten

Vernissage im Volksgarten

Sagt Ihnen der Name Elsy Leuzinger oder Frieda Gallati
etwas? Falls nicht, sind Sie nicht allein. Damit sich dies ändert,
lanciert die Frauenzentrale zum 50-Jahre Jubiläum des
Frauenstimmrechts das Projekt «Glarner Pionierinnen». Das Projekt will sichtbar machen, wie Frauen unsere Gesellschaft geprägt und damit ihre eigene Frauengeschichte geschrieben haben. Mehr Infos entnehmen Sie dem Flyer.

11.11.2021 | 19:30 Uhr

Die Handanalyse – Spiegel der Persönlichkeit

Öffentlicher Vortrag

Die Handanalyse oder auch Chirologie genannt (die Lehre der Hand) ist eine Persönlichkeitsanalyse, die auf einer festen Systematik aufbaut. So dient sie als Grundlage für die Auseinandersetzung mit sich selbst. Die Handanalyse unterscheidet sich von der traditionellen Handlesekunst darin, dass sie keine Prophezeiung macht, sie ist vielmehr eine psychologische Form der Handlesekunst.
Die professionelle Master Handanalytikerin Monika Hauser führt Sie an diesem Abend durch die Welt der Hände und Sie werden dabei einiges über sich selbst erfahren. Beschränkte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich. Mehr Infos entnehmen Sie dem Flyer.